anmelden

Workshops im Rahmen des IGFP-Kongress 2019 am 07.04.2019

Workshop 4: Befundangepasste Vorgehensweise für die Bildgebende Diagnostik mittels Endoskopie, Röntgen, Ultraschall und CT

Referenten:
Tierarzt Souel Maleh, Mhltal, WBE Pferdezahnheilkunde, Prüfer IGFP / PDPP
Dipl. Inform. Markus Wild

Teilnehmer:
30 (Teilnehmerkreis: für Tierärzte)

Veranstaltungsort:
Station der Abteilung EquiProDenta GmbH in dem Tierärztlichen Kompetenzzentrum für Pferde Großwallstadt Altano GmbH,
Niedernbergerstr. 9, 63868 Großwallstadt

Beschreibung:
Befundangepasste weiterführende Diagnostik von Zahnerkrankungen beim Pferd. In diesem Workshop wird in der Theorie eine an die Zahnproblematik strukturierte Vorgehensweise mit praktischen Beispielen vermittelt.

Es werden theoretische Grundkenntnisse der einzelnen Bildgebenden Verfahren erläutert und anhand von praktischen Beispielen das strukturierte Vorgehen im Sinne einer GVP (good veterinary practice) aufgezeigt.

Dem Teilnehmer wird durch den Workshop ein befundangepasster diagnostischer Leitfaden im Sinne einer "state of the art" Untersuchung für Kopfchirurgische Erkrankungen beim Pferd vermittelt.

Themen:
- weiterführende bildgebende Diagnostik in Form der oralen, nasalen, laryngealen und transnasalen Sinusendoskopie
- weiterführende bildgebende Diagnostik in Form der extra- und intraoralen röntgenologischen Untersuchung
- weiterführende bildgebende Diagnostik in Form der ultrasonographischen Diagnostik bei Frakturverdacht, Untersuchung von tumorösen Zubildungen extra- und intraoral und des Kiefergelenkes
- weiterführende bildgebende Diagnostik in Form der computertomographischen Untersuchung (CT)
- weiterführende bildgebende Diagnostik in Form der Szintigraphie

- weiterführende bildgebende Diagnostik in Form der Magnetresonanzuntersuchung (MRI)
- weiterführende bildgebende Diagnostik mittels thermographischer Untersuchung

Preis (netto):
450 für Mitglieder, 510 für Nichtmitglieder

Voraussetzung:
gute Laune und Wissensdurst

Zeitlicher Ablauf:
von 9 Uhr bis 17 Uhr, Mittagspause 1Stunde

Stornierungsbedingungen und Haftungsausschluss

1. Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine schriftliche Stornierung der Anmeldung und Rückerstattung der Teilnahmegebühren unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 25 % (mind. 25,- €) möglich. Spätere Stornierungen können leider nicht berücksichtigt werden. Die Stellung eines Ersatzteilnehmers ist möglich. Hierfür wird eine Bearbeitungsgebühr von 50,00 € erhoben.
2. Der Veranstalter behält sich Änderungen im Workshop-Programm vor. Bei Programmänderung und Austausch von Referenten werden die Teilnahmegebühren weder erstattet noch reduziert.
3. Ausgegebene Handouts sind urheberrechtlich geschützt und dürfen in keiner Form –auch nicht auszugsweise- ohne Einwilligung der Referenten vervielfältigt, verbreitet oder gewerblich genutzt werden.
4. Der Veranstalter ist berechtigt Fotografien, Zeichnungen und Filmaufnahmen vom Workshopgeschehen, den Teilnehmern und den Vorträgen anfertigen zu lassen und für Werbung, Internet- und Presseveröffentlichungen zu verwenden.
5. Für etwaige inhaltliche Unrichtigkeiten der Vorträge und Dokumentationen übernimmt die IGFP keinerlei Verantwortung oder Haftung.
6. Der Veranstalter schließt jegliche weitergehende Haftung für Personen- und Vermögensschäden aus und beschränkt diese gem. gesetzl. Bestimmungen auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.
7. Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder zu geringer Teilnehmerzahl nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Ein Anspruch auf  Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen.

zur Online-Anmeldung